Skip to main content Skip to footer content
Experten für Gusstechnik der Gießerei GTR beraten Kunden bei der Konstruktion und Werkstoffen

Kompaktes Wissen : Glossar für Gussteile

Wissen und Hintergründe zu Themen rund um Gussteile, Werkstoffe und Verfahren kompakt aufbereitet. Seit der Gründung im Jahr 1997 ist GTR verlässlicher Partner für unterschiedliche Branchen. Informieren Sie sich jetzt!

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Glossar: Überblick der wichtigsten Begriffe und Verfahren für Gussteile : Alphabetisch sortiert: A - E

  • Advanced Product Quality Planning (APQP): APQP steht für „Advanced Product Quality Planning“ und ist ein strukturierter Prozess, der von der Automobilindustrie verwendet wird, um die Entwicklung neuer Produkte zu planen und sicherzustellen, dass sie den Qualitätsstandards und Kundenanforderungen entsprechen.
  • 3D Druck mit Wachs: Der 3D-Druck von Wachs hat in verschiedenen Industriezweigen, insbesondere in der Fertigung von Gussformen und -vorrichtungen, eine breite Anwendung gefunden.
  • 3D-Druck von Metallen: Der 3D-Druck von Metallen, auch als additive Fertigung oder metallisches 3D-Drucken bekannt, ist eine hochmoderne Fertigungstechnologie, die es ermöglicht, komplexe metallische Bauteile schichtweise aufzubauen, indem Metallpulver schmelz- oder bindungstechnisch verarbeitet wird.
  • 8D Report: Der 8D-Report ist eine strukturierte Methode zur systematischen Problemlösung und zur kontinuierlichen Verbesserung in der Qualitätssicherung und im Qualitätsmanagement.
  • Accaptable Quality Limit: AQL steht für „Acceptable Quality Limit“ (Akzeptable Qualitätsstufe) und bezieht sich auf die maximal akzeptable Anzahl von fehlerhaften Einheiten in einer Stichprobe, die noch akzeptiert wird, um eine Lieferung oder Charge als akzeptabel zu betrachten.
  • Audit: Qualitätsaudits sind Untersuchungen, Überprüfungen oder Bewertungen, die durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass Qualitätsstandards, -verfahren und -systeme effektiv implementiert und eingehalten werden. Es gibt verschiedene Arten von Qualitätsaudits, die je nach Zielsetzung und Anwendungsbereich unterschieden werden können.
  • Ausformschrägen: Ausformschrägen sind schräge Flächen, die an den Innen- oder Außenkanten von Gussteilen angebracht werden, um ein reibungsloses Entformen zu ermöglichen und die Lebensdauer der Formen zu verlängern.
  • Austenit: Austenit ist eine wichtige mikrostrukturelle Phase, die in Eisen-Kohlenstoff-Legierungen, insbesondere in Stahl, vorkommt.
  • Automotive core tools: Die „Automotive Core Tools“ sind eine Reihe von wesentlichen Werkzeugen und Methoden, die in der Automobilindustrie verwendet werden, um die Qualität von Produkten und Prozessen zu gewährleisten.
  • Bainit: Bainit ist eine mikrostrukturelle Phase, die in Eisen-Kohlenstoff-Legierungen, insbesondere in Stahl, vorkommt. Sie entsteht durch eine spezifische Wärmebehandlung, die als Bainitisierung bekannt ist.
  • Besondere Merkmale: Für Zeichnungen, insbesondere in sicherheitsrelevanten Branchen oder bei zertifizierten Produkten, gibt es bestimmte besondere Merkmale, die hervorgehoben werden müssen.
  • Bolzenschweißen: Der Bolzenschweißprozess ist ein Schweißverfahren, das verwendet wird, um Bolzen oder Stifte an ein Basiswerkstück zu befestigen, indem ein hoher Strom durch den Bolzen und das Basiswerkstück geleitet wird, was zu lokaler Erhitzung und Verschmelzung führt.
  • CAD: Computergestützte Design- (CAD) und Fertigungstechnologien (CAM) spielen eine entscheidende Rolle im modernen Gussprozess, indem sie Präzision, Effizienz und Flexibilität verbessern.
  • Carbide / Karbide: Karbide sind chemische Verbindungen, die Kohlenstoff mit einem anderen chemischen Element oder einer anderen chemischen Verbindung verbinden. Sie sind weit verbreitet und spielen eine wichtige Rolle in verschiedenen Bereichen, einschließlich der Materialwissenschaften, Metallurgie, Chemie und Geologie.
  • Corrective action reports: Corrective Action Reports (CARs) sind Berichte, die im Rahmen eines Fertigungsprozesses erstellt werden, um Probleme oder Abweichungen zu dokumentieren und Maßnahmen zur Korrektur dieser Probleme zu planen und umzusetzen.
  • Deming Kreis PDCA: Der Deming-Kreis, auch bekannt als PDCA-Zyklus, ist ein zyklischer Verbesserungsprozess, der von dem Qualitätsmanagementexperten Dr. W. Edwards Deming entwickelt wurde.
  • DIN Normen: Die DIN-Normen im Bereich Guss umfassen eine Reihe von Standards, die die Anforderungen an Gusswerkstoffe, Gussverfahren, Prüfverfahren und Qualitätsstandards festlegen.
  • Drahterodieren (WireEDM): Drahterodieren (Wire EDM): Beim Drahterodieren wird ein dünner Draht als Elektrode verwendet, um präzise Schnitte in das Werkstück zu erzeugen.
  • Druckguss: Druckguss, auch als Druckgießen bekannt, ist ein hochpräzises Fertigungsverfahren, das weit verbreitet in der Industrie, insbesondere im Bereich der Herstellung von metallischen Komponenten, eingesetzt wird. Es ermöglicht die kosteneffiziente Massenproduktion von Teilen mit komplexen Geometrien und engen Toleranzen.
  • Edelstahl: Das Gießen von Edelstahl ist ein wichtiger Prozess in der Metallurgie und findet in verschiedenen Branchen Anwendung, darunter Automobilindustrie, Maschinenbau, Lebensmittelindustrie und Luftfahrt.
  • Eisenkohlenstoffdiagramm: Das Eisen-Kohlenstoff-Diagramm, auch bekannt als Fe-C-Diagramm oder Eisen-Kohlenstoff-Phasendiagramm, ist eine grafische Darstellung der verschiedenen Phasen und Zustände, die in Legierungen aus Eisen und Kohlenstoff bei verschiedenen Temperaturen und Kohlenstoffgehalten auftreten können.
  • Elektropolieren: Das Elektropolieren von Gussbauteilen stellt eine hochmoderne Verfahrenstechnik dar, die speziell darauf abzielt, die Oberflächenqualität von Metallgussteilen zu verbessern.
  • Erstmusterprüfbericht: Ein Erstmusterprüfbericht (EMPB) ist ein Dokument, das während des Herstellungsprozesses eines Produkts erstellt wird, um sicherzustellen, dass die hergestellten Teile oder Produkte den vereinbarten Spezifikationen, Standards und Anforderungen entsprechen.
  • Erstteilfreigabe: Die Erstteilfreigabe, auch als „First Article Inspection“ (FAI) bekannt, ist ein wichtiger Schritt in der Qualitätssicherung, der häufig in der Fertigungsindustrie, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt-, Automobil- und Verteidigungsindustrie, angewendet wird.
  • Eutektikum: Ein Eutektikum ist eine spezifische Mischung von Komponenten in einer Legierung, die bei einer bestimmten Temperatur ein festes Phasengleichgewicht bildet. In einem Eutektikum ist das Verhältnis der Komponenten so eingestellt, dass die Schmelztemperatur der Mischung minimal ist.
Haben Sie Fragen?

Alphabetisch sortiert : F - J

  • Failure Mode and Effects Analysis (FMEA): Eine systematische Methode zur Identifizierung potenzieller Fehler in einem Produkt, Prozess oder System.
  • Farbeindringprüfung PT1 & PT2: Die Farbeindringprüfung (PT) ist ein zerstörungsfreies Prüfverfahren, das verwendet wird, um Oberflächenfehler in Materialien aufzudecken, insbesondere solche, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind.
  • Feinguss: Der Feingussprozess ermöglicht eine außergewöhnliche Präzision und ist daher ideal für die Herstellung von Teilen mit komplexen Geometrien, dünnen Wänden und hochwertigen Oberflächen.
  • Fenite-Elemente-Methode: Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist ein leistungsstarkes Werkzeug zur Berechnung und Simulation von physikalischen Vorgängen, das insbesondere in der Gusssimulation eine zentrale Rolle spielt.
  • Ferrit: Ferrit ist eine kristalline Strukturphase, die in verschiedenen Materialien vorkommen kann, insbesondere in Eisenlegierungen.
  • (GCTG) / allg. Lagetoleranzen: Geometrical Casting Tolerance Grades (GCTG) sind spezifische Standards, die die zulässigen geometrischen Abweichungen für Gussstücke definieren.
  • Gießgerechtes Konstruieren: Das gießgerechte Konstruieren ist ein entscheidender Faktor im Produktionsprozess, der darauf abzielt, die Effizienz des Gießvorgangs zu maximieren und gleichzeitig die Qualität der endgültigen Gussteile zu gewährleisten.
  • Grauguss: Grauguss ist eine der häufigsten Gusseisenlegierungen und wird aufgrund seiner guten Gießeigenschaften, Festigkeit und Verschleißfestigkeit in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt.
  • Grundierung: Das Grundieren von Gussteilen ist ein essentieller Schritt in der Oberflächenbehandlung, der maßgeblich zur Qualität, Ästhetik und Langlebigkeit der Teile beiträgt.
  • Härte von Gussbauteilen: Die Härte von Metallen ist ein wesentliches Merkmal, das ihre Widerstandsfähigkeit gegen Verformung, insbesondere gegenüber Eindringen, charakterisiert.
  • Hinterschnitte: Hinterschnitte sind eine wichtige Überlegung beim der Designentwicklung und der Herstellung von Gussteilen.
  • Impfen der Schmelze: Das Impfen ist ein Prozess, der beim Gießen angewendet wird, um die Kristallisationsstruktur des Materials zu beeinflussen
  • ISO-Zertifizierungen: Zertifizierungen spielen eine zentrale Rolle in der Qualitätssicherung innerhalb der globalen Gießereiindustrie.
Haben Sie Fragen?

Alphabetisch sortiert: : K - O

  • Kohlenstoffstahl: Kohlenstoffstahl ist aufgrund seiner Festigkeit, Zähigkeit und vielseitigen Eigenschaften wichtig für vielen Anwendungen.
  • Kokillenguss: Kokillenguss ist eine äußerst effiziente Methode zur Produktion von Metallteilen mit hoher Genauigkeit und Oberflächenqualität
  • Korrosionsbeständigkeit: Fähigkeit eines Materials, dem Angriff durch chemische oder elektrochemische Reaktionen in seiner Umgebung zu widerstehen.
  • KTL Beschichtung: Die kathodische Tauchlackierung ist ein fortschrittliches Beschichtungsverfahren, das in der Industrie weit verbreitet ist.
  • Ledeburit: Ist eine mikrostrukturelle Phase, die in Eisen-Kohlenstoff-Legierungen vorkommt, insbesondere in Stahl.
  • Legierung: Legierungen sind Materialien, die aus mindestens zwei verschiedenen Elementen bestehen, wobei mindestens eines ein Metall ist.
  • Lieferantenbewertung
  • Linear Dimension Casting Tolerances (DCTG) / allg. Längentoleranzen
  • Machbarkeit
  • Magnetpulverprüfung MPP
  • Managmentbewertung
  • Martensit
  • Materialprüfung
  • Mechanische Werte
  • Messmittelfähigkeit
  • Messystemanalyse
  • Microskopie
  • Milestones and Quality gates
  • Modellbau
  • Navier-Stokes-Gleichungen
  • Niederdruckguss
  • Nirieren
  • Notfallpläne
  • Oberflächenfinish
  • Oberflächenrauigkeit
  • Oberflächenveredelung
  • Optisches vermessen
Haben Sie Fragen?

Alphabetisch sortiert: : P - T

  • Perlit
  • Präzisionsguss
  • Production Part Approval Process (PPAP)
  • Produktaudit
  • Produktionslenkungsplan (PLP)
  • Prozessablaufplan
  • Prozessaudit
  • Prozessentwicklung
  • Prozessfähigkeit
  • Prüfmittelverfolgung
  • Pulverbeschichtung
  • QM Werkzeuge
  • Qualifikationsmatrix:
  • Qualitätssicherung in der Gussfertigung
  • Rapid Prototyping
  • Requalifizierung
  • Reverse Engineering
  • Revisionsstand
  • Risiken und Chanchen
  • Röntgenprüfung (RT)
  • Rückstellmuster
  • run and rate
  • Sandguss (Formguss)
  • Schleuderguss
  • Schliffbild
  • Schwindung
  • Senkerodieren
  • Spaltmaß
  • Sphäroguss
  • Spritzgießen von Metallen (MIM)
  • Statistic Process Control (SPC) Statistische Prozesskontrolle
  • Strahlen
  • Strahlmittel
  • Systemaudit
  • Taktiles vermessen
  • Teilelebenslauf
  • Toleranz
  • Traceability Rückverfolgbarkeit
  • Turtle-Diagramm
Haben Sie Fragen?

Alphabetisch sortiert: : U - Z

  • Ultraschallprüfung UT
  • Umweltfreundliche Fertigungsprozesse
  • VDG Merkblatt P690
  • Verband der Automobilindustrie (VDA)
  • Verlängerte Werkbank
  • Verzinken
  • Visuelle Prüfung VT
  • Wärmebehandlung
  • Zementit Fe3C
  • Zerspanbarkeit
  • Zerstörungsfreie Prüfung (ZfP)
  • Zertifizierungsaudit
Haben Sie Fragen?

Kontakt : Sie haben eine individuelle Anfrage?

GTR ist Ihr Spezialist rund um Gussteile.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage!