Skip to main content Skip to footer content
Mitarbeiter von GTR Casting Technology elektronische Qualitätskontrolle eines Gussteils

Härte von Metallen : Indikator für seine Festigkeit

Die Härte von Metallen ist ein wesentliches Merkmal, das ihre Widerstandsfähigkeit gegen Verformung, insbesondere gegenüber Eindringen, charakterisiert. Es gibt verschiedene Methoden zur Messung der Härte, die jeweils unterschiedliche Aspekte der Materialeigenschaften erfassen. Die Härte eines Metalls ist nicht nur ein Indikator für seine Festigkeit, sondern auch für seine Verschleißfestigkeit und Dauerhaftigkeit. Dies macht die Härte zu einer kritischen Eigenschaft in vielen industriellen Anwendungen, wie im Maschinen- und Fahrzeugbau, in der Automobilindustrie und der Medizintechnik.

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Härteprüfung : Wichtige Messverfahren

Die Härteprüfung ist ein wesentliches Verfahren in der Gussbranche, das dazu dient, die Widerstandsfähigkeit eines Materials gegenüber Eindringen oder Verformung zu bestimmen. Diese Prüfungen sind entscheidend für die Qualitätssicherung und helfen bei der Bestimmung, ob ein Gussteil den spezifischen Anforderungen einer Anwendung entspricht. In der Gussindustrie werden verschiedene Härteprüfmethoden eingesetzt, um die Härte von Gussstücken zu messen, wobei jede Methode ihre eigenen Vorzüge und Einsatzgebiete hat.

Brinell-Härteprüfung (HB): Dabei wird eine harte Stahl- oder Hartmetallkugel unter einer festgelegten Last gegen das Material gedrückt. Die Härte ergibt sich aus dem Verhältnis der Last zur Oberfläche des Eindrucks. Diese Methode eignet sich besonders für weichere Metalle.

Vickers-Härteprüfung (HV): Hierbei wird eine diamantene Pyramide mit quadratischer Grundfläche verwendet. Die Vickers-Härte wird ähnlich wie bei der Brinell-Methode aus dem Verhältnis der Last zum Eindrucksvolumen berechnet. Diese Methode ist universell einsetzbar, unabhängig von der Härte des Materials.

Rockwell-Härteprüfung (HR): Bei dieser Methode wird entweder eine Stahlkugel (Rockwell B) oder ein Diamantkegel (Rockwell C) verwendet. Die Härte wird direkt über die Eindringtiefe des Prüfkörpers unter Last bestimmt. Rockwell-Prüfungen sind schnell und einfach durchzuführen, was sie für viele industrielle Anwendungen praktisch macht.

Zurück zur Übersicht "Glossar"

Kontakt : Sie haben eine individuelle Anfrage?

GTR Gusstechnik ist Ihr Spezialist rund um Gussteile.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage!