Skip to main content Skip to footer content
Mitarbeiter Giesserei GTR kontrollierte beschaffte Gussteile Komponenten

Zerstörungsfreies Prüfverfahren : Farbeindringprüfung

Die Farbeindringprüfung (PT) ist ein zerstörungsfreies Prüfverfahren, das verwendet wird, um Oberflächenfehler in Materialien aufzudecken, insbesondere solche, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Die PT kann in verschiedene Typen unterteilt werden, darunter PT1 und PT2, die verschiedene Anwendungen und Empfindlichkeiten haben.

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Rissprüffung : Grundlagen der Farbeindringprüfung

Farbeindringprüfung (PT) im Allgemeinen: Die Farbeindringprüfung beruht auf dem Prinzip, dass eine farbige Flüssigkeit, die als Eindringmittel bezeichnet wird, in Oberflächenfehler eindringt und sichtbare Anzeichen eines Defekts hinterlässt. Nach einer bestimmten Einwirkzeit wird das überschüssige Eindringmittel entfernt, und ein Entwickler wird aufgetragen, um das Eindringmittel aus den Defekten herauszuziehen und sichtbar zu machen.

PT1: Die Farbeindringprüfung PT1 wird für die Prüfung von porösen Oberflächen verwendet, die eine schnelle Eindringung des

Eindringmittels erfordern. PT1 ist in der Regel weniger empfindlich als PT2 und wird für grobe Oberflächenfehler eingesetzt, bei denen eine schnelle und oberflächliche Prüfung ausreicht.

PT2: Die Farbeindringprüfung PT2 hingegen wird für die Prüfung von glatten Oberflächen verwendet, die eine längere Einwirkzeit erfordern, um das Eindringmittel in kleinere Defekte einzudringen. PT2 ist empfindlicher als PT1 und wird für die Erkennung von feineren Oberflächenfehlern verwendet, die eine detailliertere Prüfung erfordern.

Durchführung: Die Farbeindringprüfung wird in mehreren Schritten durchgeführt, darunter Reinigung der zu prüfenden Oberfläche, Auftragen des Eindringmittels, Einwirkzeit, Entfernen des überschüssigen Eindringmittels, Auftragen des Entwicklers und Auswertung der Prüfergebnisse.

Anwendungen: Die Farbeindringprüfung wird in verschiedenen Industriezweigen eingesetzt, einschließlich der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Metallverarbeitung und der Schweißtechnik, um Oberflächenfehler wie Risse, Porosität, Lunker und andere Defekte aufzudecken.

Insgesamt sind PT1 und PT2 Varianten der Farbeindringprüfung, die für unterschiedliche Oberflächen und Anwendungen verwendet werden. Die Wahl zwischen PT1 und PT2 hängt von den spezifischen Prüfanforderungen, der Oberflächenbeschaffenheit und der Art der zu prüfenden Defekte ab.

Zurück zur Übersicht "Glossar"

Kontakt : Sie haben eine individuelle Anfrage?

GTR Gusstechnik ist Ihr Spezialist rund um Gussteile.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage!