Skip to main content Skip to footer content
Experten für Gusstechnik der Gießerei GTR beraten Kunden bei der Konstruktion und Werkstoffen

Failure Mode and Effects Analysis : FMEA

FMEA steht für Failure Mode and Effects Analysis, auf Deutsch Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse. Es ist eine systematische Methode zur Identifizierung potenzieller Fehler in einem Produkt, Prozess oder System sowie zur Bewertung ihrer Auswirkungen auf die Gesamtfunktion.

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

FMEA Erklärung : Wichtige Aspekte der FMEA

1. Ziel: Das Hauptziel einer FMEA besteht darin, potenzielle Fehler zu identifizieren, bevor sie auftreten, und Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Auswirkungen zu minimieren oder zu eliminieren. Dadurch soll die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Qualität des Produkts, Prozesses oder Systems verbessert werden.

2. Durchführung: Die FMEA wird in der Regel von einem interdisziplinären Team durchgeführt, das Experten aus verschiedenen Bereichen wie Engineering, Fertigung, Qualitätssicherung und Design umfasst. Gemeinsam durchlaufen sie einen strukturierten Analyseprozess.

3. Schritte: Die FMEA besteht aus mehreren Schritten, darunter die Identifizierung der Funktionen des Produkts oder Prozesses, die Analyse der potenziellen Fehlermodi (Fehlerarten) und deren Ursachen, die Bewertung der Auswirkungen dieser Fehler auf das System sowie die Festlegung von Maßnahmen zur Risikominderung.

4. Risikobewertung: Eine wichtige Komponente der FMEA ist die Risikobewertung, die typischerweise anhand von Kriterien wie Auftretenswahrscheinlichkeit, Entdeckungswahrscheinlichkeit und Schweregrad der Auswirkungen erfolgt. Auf diese Weise können die identifizierten Fehler priorisiert werden, um Ressourcen dort zu konzentrieren, wo das Risiko am höchsten ist.

5. Dokumentation und Überwachung: Die Ergebnisse der FMEA werden in einem Bericht dokumentiert, der Empfehlungen für Maßnahmen zur Fehlervermeidung oder -minderung enthält. Dieser Bericht dient als Grundlage für die kontinuierliche Überwachung und Verbesserung des Produkts oder Prozesses im Laufe der Zeit.

Insgesamt ist die FMEA eine leistungsstarke Methode zur proaktiven Risikomanagement, die dazu beiträgt, die Qualität und Zuverlässigkeit von Produkten, Prozessen und Systemen zu verbessern, indem potenzielle Fehler frühzeitig erkannt und behoben werden.

Zurück zur Übersicht "Glossar"

Kontakt : Sie haben eine individuelle Anfrage?

GTR Gusstechnik ist Ihr Spezialist rund um Gussteile.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage!