Skip to main content Skip to footer content
Mitarbeiter von GTR Casting Technology elektronische Qualitätskontrolle eines Gussteils

Phasengleichgewicht : Eutektikum

Ein Eutektikum ist eine spezifische Mischung von Komponenten in einer Legierung, die bei einer bestimmten Temperatur ein festes Phasengleichgewicht bildet. In einem Eutektikum ist das Verhältnis der Komponenten so eingestellt, dass die Schmelztemperatur der Mischung minimal ist. Dies bedeutet, dass die Legierung beim Schmelzen direkt in eine feste Phase übergeht, anstatt einen flüssigen Zustand zu durchlaufen.

Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Typisches Beispiel für ein Eutektikum : Eisen-Kohlenstoff-System

Ein typisches Beispiel für ein Eutektikum ist das Eisen-Kohlenstoff-System, wie es im Eisen-Kohlenstoff-Diagramm dargestellt ist. In diesem System bildet sich beispielsweise bei etwa 4,3% Kohlenstoffgehalt ein Eutektikum aus, das als Eutektikum Fe3C (Zementit) bekannt ist. Bei dieser spezifischen Zusammensetzung und Temperatur kristallisiert die Legierung direkt in Form von Zementit aus, ohne dass sich vorher eine flüssige Phase bildet.

Eutektika sind in verschiedenen Industriezweigen von Bedeutung, insbesondere in der Metallurgie und Materialwissenschaft. Sie werden in der Legierungsdesign und Herstellung von Materialien wie Stählen, Aluminiumlegierungen, Kupferlegierungen und anderen Metalllegierungen berücksichtigt. Das Verständnis der Eutektika ist wichtig, um die Kristallisations- und Erstarrungsprozesse in Legierungen zu verstehen und zu kontrollieren, was die Eigenschaften und Anwendungen der Materialien maßgeblich beeinflusst.

Kontakt : Sie haben eine individuelle Anfrage?

GTR Gusstechnik ist Ihr Spezialist rund um Gussteile.

Stellen Sie jetzt Ihre Anfrage!